Gehe zu…
FacebooktwitterrssFacebooktwitterrss

Tödliche Wartezeit


Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Ob die ganze Geschichte mit dem vor dem Lageso erfrorenen Asylbewerber so stimmt, weiß man tagesaktuell noch nicht wirklich,

Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch noch nicht einmal geklärt, ob es überhaupt einen Toten gegeben hat – geschweige denn, ob ein Todesfall mit der Situation am Lageso zusammenhängen könnte.

aber ein Blick in die einschlägigen Presseorgane zeigt: verzweifelt wird versucht, die Leiche zu finden…

Ein Sprecher der für das Lageso zuständigen Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales sagte SPIEGEL ONLINE am Mittwochmittag, man habe Krankenhäuser, Rettungsstellen und Feuerwehr abgefragt – bislang gebe es keine Bestätigung dafür, dass ein Flüchtling in der Nacht gestorben sei. Auch die Berliner Polizei hat nach eigenen Angaben bislang keine Informationen über den Fall. Man sei dabei, alles zu prüfen.

Das hindert aber keinen daran, schon wieder die große Klappe aufzureißen und neben den obligaten Rücktrittsforderungen auch noch Ursachenforschung zu betreiben. Erst recht nicht den ‚Linken-Spitzenpolitiker‘ Jan van Aken. Es sei

„ein Skandal erster Güte, wenn in Deutschland jemand mitten in Berlin aufgrund zu langer Wartezeiten bei einer Behörde stirbt.“

Da muß man ihm allerdings irgendwo Recht geben.

Das lethale Gefährdungspotential durch zu langes Behördenwarten wird bislang von der Bundesregierung schamlos verharmlost. Höchste Zeit für Irgendwen (Regierung? EU? CSU?) zu reagieren und endlich am Lageso und allen anderen Behördewarteschlangen deutlich sichtbare Warnhinweise anzubringen:

Vorsicht! Zu langes Warten kann Ihre Gesundheit schädigen!

Hauptsache laut!

Edit 28.01., 12:00

Der Tote ist gar nicht tot, weil es ihn nicht gibt. (s.o.) Und wieder reißen alle die Klappe auf…

Kaltes Kotzen!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Schlüsselwörter:, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About blue