Gehe zu…
FacebooktwitterrssFacebooktwitterrss

Persönliche Daten von 49 Millionen Türken sind sicher im Netz :o


Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Während alle auf die Panama Papers schauen, gehen andere Nachrichten leicht unter:

Irgendwo im Netz wurde ein Wahlregister aus dem Jahr 2008 mit den Daten aller türkischen Bürger ‚geleakt‘. Wer will, kann jetzt Name, Adresse, Namen der Eltern, Geburtsdatum und -Ort, dazu noch die nationale Identifikationsnummer jedes Datensatzes mißbrauchen und ziemlich üble Dinge damit anstellen. Grund genug, sich mal am Kopf zu kratzen und über alles mögliche mal Gedanken zu machen.

Heise-Security meint zwar, daß die Daten vor der Veröffentlichung in den entsprechenden Kanälen zum Kauf angeboten worden wären, aber die SZ will dazu noch etwas mehr wissen. Es soll sich stattdessen um vermeintlich politische Motive handeln, die Leaker wollten wohl die Inkompetenz von Trump und Erduan bloßstellen:

„Lektionen für die USA? Wir sollten Trump wirklich nicht wählen. Der Typ klingt, als wüsste er noch weniger darüber, wie man ein Land regiert als Erdoğan.“

Komische Aktion – klingt so, als würde man aus Protest einen Stein auf sein eigenes Fenster werfen. In jedem Fall eine gruselige Scheissaktion, sonst nix.

Dann doch lieber eine rauchen – haste mal Papers? aus Panama?

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Schlüsselwörter:, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About blue