Gehe zu…
FacebooktwitterrssFacebooktwitterrss

Chemtrails und was wir dagegen tun können!


Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Jeder aufgeklärte Weltbürger weiß heute, daß die berüchtigten Chemtrails nicht nur den Himmel über uns, sondern auch das menschliche Hirn ganz schön vernebeln.

Wer aber steckt hinter den Chemtrails? Die üblichen Verdächtigen: eine geheime Weltregierung. Die Pharmaindustrie. Das jüdische Großkapital. Die Freimaurer. Die Illuminaten.“

Ursprünglich eingesetzt von DENEN DA OBEN (wo sonst?), um die Erdbevölkerung an der Vermehrung zu hindern und/oder um Wetterkriege zu führen, haben die Kondenstreifen mittlerweile auch viele andere Phänomene wie die AfD und Donald Trump hervorgebracht.

Bislang noch weitgehend unbekannt sind allerdings die Maßnahmen, die mündige besorgte Bürger dagegen unternehmen können. Zum Glück haben aber die Blogrebellen das wahre Wissen der Chemtrailaktivisten endlich freiglegt: GURKENWASSER (!!Elf!) neutralisiert die menschenverachtenden Versuche, Chemtrails in Verbindung mit HAARP, ELF-Wellen, Mind-Control als Machtinstrumente gegen uns einzusetzen:

„Im Vergleich dazu erscheinen mir diese Wolken als Ergebnis weitaus natürlicher“

Jetzt könnte man als Ungläubiger ja denken, der geniale Entwickler der vormals geheimen Methode hätte einfach nur Wetterbesserung gefilmt, aber nein: Der untrüüügliche, eeiiindeutige Beweis entsteht in der Anwendung seiner Methode durch fremde, unabhängige Institutionen, die ihre Ergebnisse jeweils auch auf Youtube veröffentlicht haben:

Essig-Chemtrails Killer / Vinegar – chemtrails killer. Germany,Hessen.

Planet Alzheimer – Chemtrails – Aluminium ausleiten mit Apfelsäure & Magnesium

Chemtrails und Essig

„So wirgt Essich, das Stügg is blau“

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Schlüsselwörter:, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About blue