Gehe zu…
FacebooktwitterrssFacebooktwitterrss

Babys, die mit Waffen spielen


Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Keine ‚Mann beißt Hund‘ Story, sondern dramatische Realität: In den USA waren laut einem Artikel der Washington Post seit Jahresbeginn mindestens 26 Menschen in Schießereien mit bewaffneten Babys verwickelt. Meistens haben sich dabei die Kleinen selber getroffen.

Last year, a Washington Post analysis found that toddlers were finding guns and shooting people at a rate of about one a week. This year, that pace has accelerated. There have been at least 23 toddler-involved shootings since Jan. 1, compared with 18 over the same period last year.

Der Grund liegt natürlich in der beinahe unbegrenzten Verfügbarkeit von Schusswaffen, zu verdanken den Waffenfetischisten von der NRA und Ihren unterbelichteten Unterstützern. Und da gibt’s dann tatsächlich so extrem blöde Arschlöcher, die ihre Knarre einfach auf dem Nachtisch liegen lassen, bis das Kleine sie findet und damit rumspielt.

Zum Kotzen, genau wie der nächste Rekord im Massenrumballern

Ach ja: Die schießwütigen Dackel von der AfDerjucker-Partei treten natürlich auch für eine Liberalisierung des Waffengesetzes ein. War ja klar.

Die bisher – teils auf Grund von Amokläufen – vorgenommenen Gesetzesverschärfungen seien „doch nur sinnlose Symbolpolitik“ gewesen und eine „Gängelung des mündigen Bürgers“

Facebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblrFacebooktwittergoogle_plusredditpinteresttumblr

Schlüsselwörter:, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About blue